Global Daily Deal Association: Verhaltenskodex für den Couponing-Sektor

Global Daily Deal Association
Global Daily Deal Association – Der Branchenverband für Online-Couponing

Mit der Global Daily Deal Association (GDDA), die nach dem ersten DailyDeal Gipfel im März 2012 gegründet wurde, hat sich nun der erste Branchenverband für den Online Couponing-Sektor formiert. Gründungsmitglieder sind die Google-Tochter DailyDeal (D-A-CH Region), der Deal-Aggregator Tagesangebote.de (aktiv in 8 Ländern) sowie die Seiten DiscountVouchers.co.uk, Time Out und MumsandMe (alle Großbritannien). Die GDDA ist der erste Vorstoß, international ethische Standards für die umstrittene Branche festzulegen. Die GDDA-Mitgleider gaben sich daher gleich zu Beginn im Zuge der Selbstverpflichtung einen Verhaltenskodex

The GDDA plays a crucial role in promoting best practice in the industry, helping daily deal providers be more competitive, and formulating effective policy and practice. The GDDA also has tremendous potential to act as the industry voice when talking to government or the public. The GDDA aims to standardise its members’ approach to build an accountable and sustainable daily deal industry. (Stavros Prodromou, director of the Global Daily Deal Association, Code of Conduct)

Der Verhaltenskodex zielt  darauf ab, Verfahren in der gesamten Industrie zu standardisieren sowie die Verantwortlichkeit und Nachhaltigkeit der Branchenpraxis zu gewährleisten. Seine Statuten standardisieren ein faires, transparentes Verhalten als Mittler zwischen Verbrauchern und Händlern. Dazu gehört, dass

  • die Verbraucher Zugang zu detaillierten Produkt-und Serviceinformationen haben, um eine fundierte Entscheidung treffen zu können,
  • die Kommunikation von Couponing-Portalen gegenüber Händlern und Verbrauchern klar und präzise ist,
  • der Anbieter ein wirksames Verfahren hat für die Bearbeitung von Beschwerden und eine einfach zu verstehende Erstattungsrichtlinie

Gerade an der Nachhaltigkeit schien das Geschäftsmodell Couponing (formerly known as „Groupshopping“) in den letzten Monaten und Jahren zu kranken. Zu stark waren die Geschäfte auf Exit bzw. später Börsengang getrimmt, zu rücksichtslos das Geschäftsgebaren gegenüber Händlern und rau die Sitten in den Büros.

Der Verhaltenskodex umfasst Reglements zum Datenschutz und zum Kundenservice, Aspekte der Transparenz und Angebotsdarstellung, sowie Richtlinien für das Beschwerdemanagement und die Rückerstattungen. Das Reglement ist nachhaltig geprägt von DailyDeal, die für die Association sogar ihren Namen gaben. DailyDeal bemühte sich bereits frühzeitig, sich durch gemäßigtere Konditionen gegenüber Händlern und Kulanz und Transparenz gegenüber den Kunden vom Hardliner Groupon abzusetzen.

Ob die Selbstverpflichtung Verbraucherschützer wieder ruhig schlafen lässt, wird sich zeigen. Es bleibt auch abzuwarten, ob und wie Branchen-Dickschiff Groupon nachzieht. Der Verband koordiniert künftig zudem Konferenzen, veranstaltet Networking-Events und bietet der Industrie unabhängige Studien zu branchenrelevanten Aspekten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.