Guut, besser, iBood? – Computerbild testet Liveshopping-Anbieter

Computerbild hat in der aktuellen Ausgabe sechs deutsche Liveshopping-Anbieter ganze drei Wochen lang getestet. Neben den drei Großen Guut, iBood und Preisbock wurden auch weniger bedeutende Live Shops wie Dealirio, Onedealoneday und Woogywoo getestet. Den Testsieg errang iBood.de mit der einzigen Einsernote im Test. Ein Resultat, das besonders bei Guut und Preisbock für Überraschung gesorgt haben dürfte, da der europäische Liveshopping-Riese iBood zumindest in der Presse bisher eher durch Expansion in verschiedene europäische Länder auf sich aufmerksam machte. Für weitere Überraschungen sorgten Dealirio und Woogywoo, welche beide mit mangelhaft abschnitten. Insgesamt dürfen die Schnäppchenjäger sich aber freuen: Beim Liveshopping sind Preisersparnisse von durchschnittlich über 10 Prozent möglich.

Das Testergebnis im Detail:

iBood.de Note : 1,89 (gut) – Testsieger
(+) 1. Platz in der Kategorie Preisersparnis
(+) 1. Platz in der Kategorie Usability
(+) 1. Platz in der Kategorie Service
(+) 1. Platz in der Kategorie Recht, Datenschutz und Sicherheit

Vor einem halben Jahr hätte das sicher noch anders ausgesehen, aber das Berliner Büro des europäischen Marktführers scheint wirklich etwas zu bringen. Mit einer Preisersparnis von bis zu 75 Prozent (im Durchschnitt unglaubliche 38,6 Prozent!) lässt iBood die Konkurrenz weit hinter sich. Das dürfte den Economies of Scale eines europaweit agierenden Shops geschuldet sein. Ebenso die europäische Markteinführung des neuesten iRiver-MP3-Players im besten Woot!-Stil. Aber selbst in den typisch deutschen Kategorien Kundenservice, Recht und Datenschutz macht den Berlinern niemand etwas vor. Die Bestnote gab es auch für die Bedienungsfreundlichkeit der Webseite. Nirgendwo war die Bestellung offenbar so einfach wie bei iBood. Bestellung, Lieferung und Rückgabe klappten im Computerbild Test reibungslos. Hervorgehoben wurden auch die guten Produktinformationen und die verständliche Einführung ins Liveshopping. Kritisiert wurde lediglich der schnelle Ausverkauf. Bei 100prozentiger Schnäppchendichte und den mit Abstand größten Ersparnissen im Test dürfte das aber kein Wunder sein.

Guut.de Note : 2,06 (gut)
(+) 2. Platz in der Kategorie Preisersparnis
(+) 2. Platz in der Kategorie Usability

Das ernüchternde Ergebnis heißt: Guut ist eben nur gut und nicht sehr gut. Trotzdem machen die Jungs aus München einen anständigen zweiten Platz und Punkten mit Ihrer Produktinformation per SMS. Die hohen Ersparnisse reichen zwar lange nicht an den Testsieger iBood heran, aber sind immer noch erheblich über denen der anderen Anbieter. Auch bei Guut betrug die Schnäppchendichte 100 Prozent und die Abwicklung und Rückabwicklung klappten problemlos. Abzüge gab es lediglich wegen fehlerhafter AGB und der fehlenden Servicehotline. Von zwei zweiten Plätzen in den Einzelkategorien abgesehen wirkte guut in diesem Test aber ungewohnt farblos.

Preisbock.de Note : 2,6 (befriedigend)
(+) 1. Platz in der Kategorie Angebotsvielfalt
(+) 2. Platz in der Kategorie Testkäufe
(+) 2. Platz in der Kategorie Recht, Datenschutz und Sicherheit
(-) letzter Platz in der Kategorie Usability
(-) vorletzter Platz in der Kategorie Preisersparnis

Überraschend scheint das Ergebnis der Tester hinsichtlich Preisbock. Bei der Preisersparnis macht der Jenaer Shop den enttäuschenden vorletzten Platz. Nur 92,86 Prozent der Angebote waren Schnäppchen und die Preisersparnis lag soweit vorhanden nur bei durchschnittlich 10,6 Prozent. Von einem Test über drei Wochen hätte man eigentlich anderes erwarten können. In der Usability gab es dann auch gleich den letzten Platz. Was an Schnäppchen fehlte, machte Preisbock aber durch die größte Angebotsvielfalt der getesteten Shops und eine solide Kaufabwicklung wieder gut. Verwirrend lediglich das Widerrufsrecht und die unzulässigen Regelungen zur Emailwerbung. Unterm Strich ein befriedigender dritter Platz wenigstens noch mit einer Zwei vor dem Komma.

Onedealoneday.de Note : 2,61 (befriedigend)
(+) 1. Platz in der Kategorie Informationswert
(+) 2. Platz in der Kategorie Angebotsvielfalt
(-) vorletzter Platz in der Kategorie Testkäufe

Fast gleich auf mit Preisbock hat Onedealoneday abgeschnitten. Auch hier waren rund 7 Prozent der getesteten Produkte keine Schnäppchen, aber die Preisersparnis lag mit 19,9 Prozent fast doppelt so hoch wie die des Preisbocks. Bestens auch der Informationsgehalt der Seite. In Abwicklung und Service muss man jedoch noch einiges Nachlegen: Eine Testbestellung wurde erst nach 27 Tagen (wohlgemerkt: Werktagen!) nach Reklamation geliefert, eine andere kam ohne jeglichen Hinweis auf onedealoneday bei den Testkäufern an. Der Kaufpreis bei Rückabwicklung wurde binnen 4 Wochen nicht erstattet. Aus Kundensicht ärgerlich! Dennoch: Wären nicht auch hier die AGB fehlerhaft und verwirrend gewesen, hätte Onedealoneday beinah Peisbock den dritten Platz streitig gemacht. Ein Foto-Finish sozusagen.

Dealirio.de Note : 5,0 (mangelhaft)
(+) 1. Platz in der Kategorie Testkäufe
(+) 2. Platz in der Kategorie Service
(-) letzter Platz in der Kategorie Recht, Datenschutz und Sicherheit
(-) vorletzter Platz in der Kategorie Angebotsvielfalt
(-) vorletzter Platz in der Kategorie Informationswert

Dass Dealirio nur mangelhaft abgeschnitten hat, hätte so sicherlich niemand erwartet. Die Preisersparnisse liegen zwar eher im Mittelfeld, aber die Testkäufe klappten hier am besten und vor allem schnellsten. Die Lieferzeit betrug grandiose 1 und 4 Tage und sogar eine Servicehotline ist vorhanden, was dem Hamburger Onlineshop gleich den zweiten Platz in dieser Einzelkategorie bescherte. Die Tester kritisierten allerdings, dass nur zweimal Pro Woche ein Produkt eingestellt würde und Schnäppchen sich zu schnell ausverkauften. Die Schnäppchenquote betrug dabei allerdings 100 Prozent. Die kleinen Schwächen lagen in Angebotsvielfalt und Informationswert. Eine große Schwäche führte schließlich zur Abwertung von 2,7 auf 5,0. Persönliche Kundendaten wurden unverschlüsselt übertragen. Ein absolutes No-Go!

Woogywoo.de Note : 5,30 (mangelhaft)
(-) letzter Platz in der Kategorie Angebotsvielfalt
(-) letzter Platz in der Kategorie Preisersparnis
(-) letzter Platz in der Kategorie Testkäufe
(-) letzter Platz in der Kategorie Informationswert
(-) letzter Platz in der Kategorie Service
(-) vorletzter Platz in der Kategorie Usability

Glück für Onedealoneday, dass es noch Woogywoo gab. Der Shop, ebenfalls aus Hamburg, schnitt in fünf von sechs Kategorien katastrophal ab. Sämtliche Produkte des „Dachen“ waren teurer als in herkömmlichen Shops. Der Shop bot in drei Wochen nur 4 Produkte an, war tagelang ausvekauftund dann lange wegen Wartungsarbeiten geschlossen. Auch Zahlung und Lieferung klappten nicht und die AGB waren fehlerhaft. Einziger Trost: nach 6 Tagen war der Kaufpreis zurück auf dem Konto.

Die Defizite bei Dealirio düften sich mittelfristig beheben lassen. Es bleibt aber abzuwarten, ob der Woogywoo Drache sich noch einmal fängt oder ob die Computerbild Tester hier zum Drachentöter geworden sind. Die Liveshopping-Übersicht myliveshopping.de nahm den Shop vorsichtshalber bereits aus der Liste.

Insgesamt wartete das Testresultat also mit vielen Überraschungen auf: Guut geschlagen von iBood, Preisbock nur Mittelmaß und Schutzgeld gar nicht erst getestet und anders als viele Spartenanbieter auch nicht einmal im Text genannt.

In Hamburg, Jena und Düsseldorf dürfte die Stimmung also etwas gedrückt sein. In Berlin und München scheint man sich jedenfalls zu freuen:

„Wir freuen uns über die tolle Gesamtnote von 1,89! […] Stolz sind wir, dass wir bereits fünf Monate nach der Eröffnung unseres Berliner Büros einen solchen Erfolg feiern können.“
(Dennis Sanders, iBood Geschäftsführer, 19. August 2008)

„Den 2. Platz belegt guut.de mit einer Gesamtnote von 2,06. […] Das freut uns natürlich sehr!“
(Tim Rohrer, guut-insider, 23. August 2008)

Das Online-Testergebnis des Testsiegers befindet sich inzwischen auch  auf der Computerbild Website. Die Computerbild aus dem Axel-Springer-Verlag ist die auflagenstärkste deutsche Computerzeitschrift. Ein Test durch diese Institution ist ein wichtiges Wachstumssignal für die gesamte Liveshopping-Szene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.