Breaking News: Welcome Investment verschenkt Anteile!

Da sage noch mal einer, beim Crowdinvesting gäbe es nichts umsonst! Die kürzlich gestartete Crowdinvesting-Plattform Welcome Investment verschenkt aktuell Investments in Höhe von 5 EUR je Projekt und User. Ein darüber hinausgehendes Investment ist nicht erforderlich. Die Aktion gilt für das Projekt Elternfreund sowie für Welcome Investment selbst. Für Null Euro Investition gibt es somit insgesamt 10 EUR in Anteilen geschenkt. Es ist nicht ersichtlich und bisher nicht bekannt, inwieweit das Angebot zahlenmäßig limitiert ist.

Welcome Investment verschenkt Crowd-Investments
Welcome Investment verschenkt Crowd-Investments

Konditionen

  • Kostenlose Anmeldung erforderlich
  • 0,00025 Prozent Unternehmensbeteiligung an Welcome Investment geschenkt (Wert: 5€).
  • 0,00625 Prozent Unternehmensbeteiligung an Elternfreund geschenkt (Wert: 5€).
  • 1% p.a. feste Verzinsung
  • Gewinn-/Umsatzbeteiligung
  • Exit-Beteiligung

5 Euro Investment geschenkt für Elternfreund

Elternfreund ScreenshotElternfreund ist die erste P2P-Online-Matching-Plattform für Kinderbetreuung mit „Childcare-Buddy-Prinzip“. Online sollen Eltern, denen der Kitaplatz fehlt, die Kita-Ferien ungelegen kommen oder der Babysitter zu teuer ist, Kontakt mit gleichgesinnten Eltern aufnehmen. Allein in Berlin sollen nach Businessplan Elternfreund rund 11.000 Kita-Plätze fehlen. Genau dort soll die Plattform andere Eltern aus der Umgebung vermitteln, mit denen man sich die Kinderbetreuung ganz- oder halbtags teilen kann.  Um schnell relevante Reichweite aufzubauen, soll der Vertrieb anfangs kostenlos und auf Berlin fokussiert erfolgen. Später sind kostenpflichtige Zusatzleistungen angedacht.

Elternfreund sucht 10.000 EUR, was bei einer Unternehmensbewertung von 80.000 EUR einer Beteiligung in Höhe von 12,5 Prozent entspricht. Das Geld wird für die Fertigstellung der Plattform und erstes Marketing benötigt.

Das kostenlose 5€ Investment hat somit einen Gegenwert von 0,00625 Prozent Unternehmensbeteiligung an Elternfreund.

5 Euro Investment geschenkt für Welcome Investment

Welcome Investment ScreenshotWelcome Investment ist eine Crowdinvesting-Plattform, die vieles anders machen will. So kann grundsätzlich jedes Unternehmen ganz ohne Bewerbungs- oder Auswahlprozess Kapital suchen, sofern es genug Userstimmen auf sich vereint. Mit 5.000 EUR Mindest-Kapitalbedarf ist die Eintrittshürde für Startups sehr viel geringer als bei anderen Plattformen und mit 4,5 Prozent Provision bietet die Plattform aus Berlin auch noch die aktuell günstigsten Konditionen am Markt. Das ist sehr positiv für Startups, aber auch jeder Investor dürfte ein starkes Interesse daran haben, wie viel seines Investments auch tatsächlich beim Startup ankommt. Fast alle anderen Plattformen nehmen 10 Prozent. Welcome Investment ist im April gestartet und seither sehr präsent und aktiv. Auf meiner Übersicht über die aktiven Crowdinvesting-Portale ist Welcome Investment derzeit am meisten geklickt noch vor Seedmatch und Companisto.

Welcome Investment sucht 100.000 EUR bei einer Unternehmensbewertung von 2.000.000 EUR, was einer Beteiligung von 5,0 Prozent entspricht. Das Geld wird für den Unternehmensaufbau und die Internationalisierung eingesetzt.

Das geschenkte 5€ Investment hat somit einen Gegenwert von 0,00025 Prozent Unternehmensbeteiligung an Welcome Investment.

Einschätzung

Ein echtes Novum im Crowdinvesting und ein klares Statement für den Crowd-Gedanken. Seedmatch hat sich einst mit 33 stille Beteiligungen je 3.000 EUR finanziert. Gründerplus, Companisto, FundedbyMe und viele andere haben über die Crowd Geld gesammelt. Seedmatch gibt gelegentlich 10€ Crowdinvesting-Gutscheine mit einem Mindestbestellwert von 250€ aus. Auf Companisto muss man die Investment Gutscheine sogar kaufen, kann sie dann allerdings verschenken. Welcome Investment geht noch einen Schritt weiter und verschenkt einfach Anteile am eigenen Unternehmen an die User der ersten Stunde. In dieser Konsequenz hat sich das bisher niemand getraut, aber Gründer Jörn Kunst hat sich nach eigener Aussage ohnehin die Demokratisierung des Crowdinvestings auf die Fahne geschrieben. Gute Aktion! Ein geschenktes Investment ist immer ein „Welcome Investment“. Gerne mehr davon!

 

Der Form halber noch: Dies ist selbstverständlich keine Investitionsempfehlung in eines der genannten Unternehmen. Auch keine Empfehlung, die geschenkten Investments anzunehmen. Jeder möge tun und lassen, was er mit seinem Gewissen und seinem Portemonnaie vereinbaren kann. Die genauen Konditionen sind dem jeweiligen Projekt zu entnehmen. Irrtümer vorbehalten. Verschenkt werden unter rechtlichen Gesichtspunkten keine „Anteile“ sondern Partizipationsrechte aus dem partiarischen Darlehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.